Direkt zum Inhalt
background Layer 1

Winterstimmung an der Lenk

Trotz Kühlschrank-Temperaturen: Die 189 angemeldeten Familien starteten voll motiviert und mit guter Laune am Famigros Ski Day an der Lenk. Der viele Schnee schien die Teilnehmer indes nicht zu stören. Viel eher sorgte er für echte Winterstimmung. Denn was wäre ein Winter schon ohne Schnee?

Um 10:30 startete die Familie Hug als erste ins Plauschrennen. Während Hugs bereits das Mittagessen im Trockenen der Sesselbahngarage geniessen konnten, begab sich die letzte Familie an den Start und kurvten den Hang runter.

Die einheimischen Familien erwischten einen guten Tag und sorgten für einen Doppelsieg. Gewonnen hat das Rennen die Familie Perren, gefolgt von der Familie Grossenbacher. Ein rein einheimisches Podest konnten die Familie Michel aus Thun sowie die Familie Schletti aus Zweisimmen auf dem geteilten 3. Rang verhindern.

Im Famigros Ski Day Village wurde gegessen, gespielt und auf die Rangverkündigung hin gefiebert. Denn wer bis zur Rangverkündigung wartete, wurde mit etwas Glück mit tollen Preisen belohnt. Neben den drei schnellsten Familien, die mit Migros- respektive SportXX-Gutscheinen prämiert wurden, durfte sich auch die grösste Pechvogel-Familie auf ein Geschenk freuen. Sie wurde mit einer Jahreslieferung Rivella getröstet.

Unter allen anwesenden Familien wurden zum Schluss ein Europa-Park-Eintritt sowie ein Gutschein für eine weitere Teilnahme an einem Famigros-Ski-Day verlost. Doch auch jene mit weniger Losglück verliess den Famigros-Ski-Day nicht mit leeren Händen. Alle Kinder erhielten für ihre tolle Leistungen eine Medaille und ein Teilnehmergeschenk mit auf den Heimweg.

Den nächsten Famigros-Ski-Day gibt’s übrigens nächsten Samstag, 22. Januar auf der Marbachegg.

Bildergalerie Lenk