Direkt zum Inhalt
background Layer 1

Über 580 Familien in Arosa und Wildhaus

Mit zwei Famigros Ski Days und der legendären Lauberhornabfahrt stand das vergangene Wochenende ganz im Zeichen des Skisports. Am Samstag, dem 19. Januar, traf sich die Famigros Ski Day Familie in Arosa Lenzerheide. Ein Tag darauf rockten die Familien die Pisten von Wildhaus.

Der Projektleiter des Famigros Ski Days, Nicolas Overney, war am Montagmorgen auffällig gut gelaunt und kam aus dem Schwärmen fast nicht mehr heraus: "Wow, was für ein Wochenende! Zwei unglaublich coole Famigros Ski Days, welche bei winterlichen Bedingungen super organisiert wurden."

Arosa Lenzerheide kennt nur Sonnenschein

Nach dem letztjährigen Saisonabschluss war das Skigebiet Arosa Lenzerheide in diesem Jahr bereits im Januar an der Reihe. Das Ambiente blieb aber unverändert: Traumhafter Sonnenschein, blauer Himmel und jede Menge Schnee. Die super Bedingungen und die strahlenden Familien sorgten dafür, dass schlussendlich eigentlich fast jedes geschossene Foto ein Kandidat für das Best-of-Album wurde. Auf dem Siegerfoto grüsste die Familie Fuchs aus Amden von ganz oben. 

Tolle Wiedergutmachung in Wildhaus

Frau Holle meinte es in letzter Zeit sehr gut mit dem Toggenburg. Nachdem der erste Event in Wildhaus wegen Schneemangel abgesagt werden musste, wurden die Familien an diesem Wochenende für vieles entschädigt. Schnee war bei weitem genügend vorhanden und das Toggenburg präsentierte sich von seiner winterlichen Seite. 275 Familien kurvten die Pisten in Wildhaus hinunter und erlebten einen erlebnisreichen Sonntag. Den schnellsten Riesenslalom vom Tag absolvierte die Familie Juple aus Bauma.

Videos und Fotos

Wie bereits im letzten Jahr, gibt es in diesem Winter wieder die Rennvideos von Famigros: Alle Familien können ihre persönlichen Rennen als Video online ansehen. Auf der Webseite von Famigros sind diese zwei Tage nach dem Skitag abrufbar. Die Fotos des Events sind hier verfügbar.